· 

Die Geburt

Welcome!!!!!!

Gestern erblickten 6 frischgebackene Bengale das Licht der Welt, am 66. Trächtigkeitstag. Anni hat die Geburt super gemeistert, und für einen Erstlingswurf eine prima Anzahl Welpen hingelegt.

Nachdem sich Vorgestern schon einige Anzeichen zeigten (extreme Schmusigkeit, lautstarkes auf-sich-Aufmerksam-machen, durchwühlen aller auch nur im geringsten in Frage kommenden Wurfplätze, und Ganzkörperputz vom Feinsten (wobei ihr zugute kam, das sie sich wie eine Brezel verbiegen kann, ne schwangere Brezel)), warteten wir gespannt bis in den späten Abend. Irgendwann bin ich dann aber doch ins Bett voller Vertrauen darauf, dass Anni sich schon melden wird wenn's losgeht.

Zugegeben, das war auch nicht so wahnsinnig mutig, da sie direkt neben meinem Gesicht geschlafen hat ;)

Die Nacht verlief ruhig, aber am nächsten Morgen war mir klar: die Babys kommen heute!

Anni hat mir vermehrt den Po hingehalten und an ihrer Scheide bemerkte ich einen klaren Ausfluss, außerdem hatte sie sich früh in eine der Boxen zurückgezogen. Natürlich nur so lange ich neben der Box stand, entfernte ich mich zu weit, kam sie unter Protestgemautze nach.

Um kurz vor 15.00 Uhr ging's dann los. Mit einem tiefen Mautzer kündigte sich die erste Wehe an, 15 Minuten später löste sich der Schleimpfropf und dann hieß es warten, warten und mitdrücken, wieder warten. Das war für mich nicht so entspannend wie es klingt, für sie übrigens auch nicht. Zwischendurch kam mein Mann nachhause, der mich davon abhielt unsere TÄ anzurufen, weil ich durch das Warten schon ziemlich fertig war.

Wir haben versucht zu filmen, am Ende nur noch Steffen, aber als Anni dann vor Schmerzen aus der Wurfbox ausbrechen wollte, haben wir jede freie Hand gebraucht, und nach filmen war uns da nicht mehr so.

Ich muss aber erst mal das Material sichten, vielleicht findet sich was Brauchbares.

Um 17.54 Uhr hatte das Warten ein Ende und unser erstes Mädel schob sein Köpfchen durch den Ausgang, ohne Fruchthülle.

Es war sehr schmerzhaft für Anni, aber sie hat es hervorragend gemacht. Hat sich gleich um das Baby gekümmert, abgenabelt hab ich es, da keine Plazenta kam, und wir es sonst nicht los bekommen hätten. Gleich darauf folge eine Steißgeburt und Kitten No. 2 war da. Die Mäuse waren trotz der langen Zeit im Kanal sehr rege und kämpften sich zu den Zitzen durch, wenn ihr oben auf das erste Bild schaut: die Klettermaus ganz oben ist Kitten No. 1, rechts daneben und auch am Klettern No. 2. Danach folgte eine kurze Erholungspause, in der die Plazenta kam und dankend angenommen wurde.

20.01 Uhr bahnte sich Kitten No. 3 mit den Füßchen vorran den Weg in die Freiheit, was Anni auch ordentlich wehgetan hat.

Das Schwerste mit 106g.

Diesmal kam die Plazenta zum Kitten gleich mit und Anni hat alles allein erledigt.

Zu dem Zeitpunkt waren wir auch wieder lockerer drauf und hätten filmen können, aber die SD Karte war voll und ach sch... drauf!

Kitten No. 4 kam zur Primetime 20.15 Uhr ohne Plazenta, die kam später und ich war inzwischen Profi im Abnabeln!

Um 21.03 Uhr kam unsere dritte Steißgeburt mit 101g zur Welt und um 21.20 Uhr dann das letzte der Rasselbande, das Hellste mit dem Köpfchen voran.

Alle Mäuse waren rege und schön am Schnaseln, wie man ja auch auf Bild 1 sieht, schon gestern startete der Kampf um die schönste Titti :)

Anni war voll fertig, aber sehr zufrieden. Ich hab dann noch auf die letzte Plazenta bis viertel 3 gewartet, dann konnte auch ich auf der Couch direkt neben der Wurfbox noch ein bisschen schlummern.

Ach so, Anni ist noch in der Nacht aufgestanden, hat größere und kleine Geschäfte erledigt und getrunken, sowie gefressen, in der Box hatte sie nichts nehmen wollen, außer den Plazenten.

 

Es ist übrigens die Wasserfallsuite geworden, nur das der Wasserfall, in Form des Trinkbrunnens neben die Wurfbox gezogen ist.

 

Eure noch etwas übernächtigte, aber dafür megastolze Zisa, Kitti's Mom

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Rabia (Montag, 11 Januar 2021 01:38)

    Sehr schön ��� wir haben auch bengal

  • #2

    Bengalen of Oz (Montag, 11 Januar 2021 10:28)

    Oh das war unser erster Wurf. Dieser Artikel wird immer wieder gern gelesen. Vielleicht sollte ich mal wieder einen sehr detaillierten Einblick geben.

  • #3

    Sue (Dienstag, 18 Mai 2021 07:54)

    Wie spannend das klingt. Hoffentlich wird alles gut gehen bei unserer trachtigen Bengalkatze��
    Freuen uns schon darauf